VERANSTALTUNGSTIPPS

Workshop zum Thema Chat-Bots bei einfachen Kundenanfragen

„Automatisieren von einfachen Kundenanfragen mit Chat-Bots“ – so lautet das Thema im kommenden Workshop am 18.12.2019.

Zielgruppe und Ausgangssituation

Der Workshop wendet sich an Dienstleistungsunternehmen oder -Abteilungen, für die ein professioneller Kundenkontakt entscheidend ist, ob während der üblichen Bürozeiten oder aber auch über 24 Stunden am Tag. Sei es über Telefon oder über Internetanfragen. In vielen dieser Kontakte geht es zunächst um die Beantwortung einfacher Fragen, für die sich Antworten nach einem standardisierbaren Schema finden lassen. Das kann beispielsweise Auskünfte im Kundenservice betreffen oder in Hotellerie, Tourismus oder öffentlicher Verwaltung; es kann aber auch um einfache Terminanfragen gehen. In vielen Fällen lassen sich die Antworten auf diese Anfragen über einen freundlichen „Chat-Bot“ teil-automatisieren und entlasten so die Mitarbeiter von Routinearbeit am Telefon. Die eingesparte Zeit kann zur Verbesserung aufwändigerer Kundenprobleme genutzt werden.

Beschreibung und Ablauf

Dieser Workshop vermittelt einen ersten Zugang zum Einsatz von Chat-Bots in Ihrer Organisation; gleichzeitig wollen wir an praktischen Einsatzfällen arbeiten, so dass Sie (hoffentlich) mit einer konkreten Lösungsidee für Ihre Situation nachhause gehen werden:

  • Was sind überhaupt Chat-Bots und wie funktionieren sie?
  • Beispiele für Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Chat-Bots.
  • Welche möglichen Einsatzfelder gibt es in Ihrer Organisation?
    Besprechung und ggf. Ergänzung der „Use Cases“ der Teilnehmer.
  • Wie könnte unser erster Chat-Bot aussehen? Welche Zielgruppe spricht er an?
    Use Cases in kleinen Teams bearbeiten und Ideen entwickeln.
  • Vorstellung und gemeinsame Diskussion der erarbeiteten Chat-Bot Ideen.
  • Beispielhaftes Erstellen eines Chat-Bots
  • Was nehmen wir mit? Erkenntnisse, Fragen, konkrete Projektideen, nächste Schritte?

Input und Moderation

Termin und Ort

18. Dezember 2019 – 10:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr
Loquenz Unternehmensberatung GmbH, Max-Eyth-Straße 13, 70771 Leinfelden-Echterdingen

Kosten

€ 50,- (incl. 19% MwSt.) für Raum, Kaffeepause und Mittagessen. Max. 12 Teilnehmer/-innen.

Anmeldung

Loquenz Unternehmensberatung GmbH
office@loquenz.de
Fon 0711 7585778-70
Fax 0711 7585778-50

Eichstätter Gespräche 2019

Thema der Eichstätter Gespräche 2019

In diesem Jahr werden die Eichstätter Gespräche an der Katholischen Universität (KU) mit dem Thema
„Bedeutung und Zukunft der Arbeit“
,
vom 14. – 16. November 2019 stattfinden.

Eichstätter Gespräch - LoquenzLiebe Unternehmerinnen, liebe Unternehmer, trotz Vollbeschäftigung und guter Wirtschaftslage ist der deutsche Arbeitsmarkt wieder in Bewegung. Die Frage nach der persönlichen und gesellschaftlichen Bedeutung der Arbeit stellt sich neu. Nicht in großen Schüben, aber über Jahre hinweg kontinuierlich, sorgt die Digitalisierung für Personalabbau in Verwaltung, Service-Sektor und Produktion:

Erstmals nicht nur bei schlecht ausgebildeten Kräften, sondern auch bei hochbezahlten Fachanwälten oder Wirtschaftsprüfern. Da starre Automatisierungslösungen im Hochlohnland Deutschland kaum wirtschaftlich sein werden, gehört die Zukunft der flexiblen Automatisierung. Die zentrale Rolle im Transformationsprozess spielt dabei nach wie vor der Mensch. Angesichts von Digitalisierung und Alterung stellt sich nicht nur aus sozialethischer Sicht, sondern auch aus der praktischen Sicht der Unternehmensführung die Frage: Ist jede Neuerung zugleich schon eine Humanisierung? Erfahrungen mit bisherigen Innovationsprozessen im ‚System Arbeit‘ sind nicht einheitlich. Vielversprechende Neuaufbrüche wie ‚New Work‘ oder der mittlerweile all-gegenwärtige Co-working space sorgen für Begeisterung und gleichzeitig erzeugen sie auch Skepsis. Können Sie halten, was sie versprechen? Ein erstes Ergebnis: professionelle Einbettung und ein problembewusstes Management machen den erfolgsentscheidenden Unterschied!

Zur Einführung:

Für einen kirchlichen Unternehmerverband wie den Bund Katholischer Unternehmer stellt sich die Frage nach dem guten Umgang mit Tradition in der Disruption. Digitalisie-rung verändert die traditionelle Wertigkeit der Erfahrung. Wie kann dabei wichtiges, erfahrungsgesättigtes Orientierungswissen im Wandlungsprozess präsent gehalten werden?
Und – Wie verhalten wir Unternehmer uns zu den politischen Rahmenbedingungen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene? Was sind unternehmerische Anforderungen an diese, um die Übergangs- und Anpassungs-probleme zu bewältigen bzw. gesellschaftlich erwünschte Veränderungen zu beschleunigen und zu gestalten? Führungskräfte aus Unternehmen, Wissenschaft und Kirche suchen in den Plenums- und Arbeitsgruppensitzungen der Eichstätter Gespräche einmal mehr nach Antworten auf diese Fragen. Durch die aktive Einbindung von Cusanuswerk und Jungem BKU freuen wir uns auch dieses Mal wieder über einen Dialog über Generationen hinweg.


Anmeldeinformationen & Kosten

Zeitpunkt:                   14. – 16. November 2019

Veranstalter:               BKU, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
in Kooperation mit:          Cusanuswerk, Hanns-Seidel-Stiftung, Verband der Bayrischen Wirtschaft & Görres.

Veranstaltungsort:     Aula der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, Kollegiengebäude 1, Ostenstraße 26, 85072 Eichstät

Tagungsgebühr

  • 389,- pro Person: Tagungsbeitrag inkl. zwei Übernachtungen
  • 319,- pro Person: Tagungsbeitrag inkl. eine Übernachtungen
  • 249,- pro Person: Tagungsbeitrag ohne Übernachtung
  • 89,- pro Person:   Tagungsbeitrag Junger BKU:

 

Anmeldeschluss ist der 16. Oktober 2019

Das Programm in der Übersicht als PDF <<

Bei Rückfragen wenden Sie sich an:

Bund Katholischer Unternehmer e.V.
Georgstr. 18, 50676 Köln
Fax: 0221 / 2 72 37 27
E-Mail: service@bku.de

Kontakt
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Ren Peng | Projektmanagement
E-Mail: Ren.Peng@ku.de
Büro: 0841 / 937-21832