Accelerate – Gesundheitsmanagement im Unternehmen

Accelerate – Gesundheitsmanagement im Unternehmen

von John P. Kotter

Der Altmeister legt nach.

Im Dezember 2012 hat es sich im Harvard Business Manager mit seinem Beitrag „Die Kraft der zwei Systeme“ angekündigt – der Altmeister des Change Managements (vgl. u.a. „Leading Change“) legt nach. Worum geht es in seinem sozusagen „Spätwerk“?

Kotters Leitfrage: Wie kann ich strategischen Herausforderungen schnell genug, agil und kreativ begegnen, um den Vorteil eines sich öffnendes „Fenster der Möglichkeiten“ zu nutzen – bevor es sich allzu schnell wieder schließt. Neben dem entsprechenden Umgang im Rahmen der Linienorganisation, wie er es in Leading Change beschrieben hat, geht es ihm jetzt um ein zusätzliches zweites System, das für Geschwindigkeit und Agilität sorgt. Die Stärke des alten Systems sind für ihn Effizienz und Zuverlässigkeit Kotter geht es um die Kraft der zwei Systeme. Er versteht sein Werk als ein Buch über Pioniere – für Pioniere!

Im ersten Kapitel zeigt der Autor die Grenzen der klassischen hierarchischen Organisation auf. Im zweiten Kapitel begründet er, warum es ein duales operatives System braucht, um die Gelegenheit zu ergreifen; und wie dies strukturiert sein sollte. Dabei formuliert er wenige Grundprinzipien:

  • Wichtige Veränderungen werden von vielen Mitarbeitern vorangetrieben und von überall – nicht nur von den üblichen ChangeAgents.
  • Es geht um ein Mindset im Stile eines „machen“, nicht eines „müssen“.
  • Aktionen, die von Kopf und Herz getrieben sind, nicht nur vom Kopf.
  • Mehr Leadership, nicht mehr Management.
  • Unzertrennbare Partnerschaft zwischen Hierarchie und Netzwerk – nicht nur eine erweiterte Hierarchie.

Und acht Beschleuniger:

  1. Kreiere das Gefühl der Dringlichkeit im Kontext einer großen Gelegenheit.
  2. Baue eine führende Koalition auf und halte diese involviert.
  3. Forme eine ChangeVision und strategische Initiativen.
  4. Schreibe eine Armee der Freiwilligen ein.
  5. Entferne Hindernisse und ermögliche dadurch Handlungen.
  6. Erzeuge (und feiere) kurzfristige positive Effekte.
  7. Nachhaltige Beschleunigung.
  8. Institutionalisiere den Change.

 

Die fünf Grundprinzipien und acht Beschleuniger illustriert Kotter mit verschiedenen Fällen (ab S. 41 bis zum Ende). Unterbrochen werden die Praxisbeispiel durch die wohltuende Unterscheidung zwischen Management und Leadership und eine Reflexionen, wie Leadership mehr Raum gewinnen kann.

>> Das Buch können Sie hier bestellen <<

Fazit: Mir hat bereits „leading change“ gut gefallen. „Accelerate“ ist die adäquate Fortsetzung!

Kommentieren