Selbstständiges Weiterdenken ist gefragt

Selbstständiges Weiterdenken ist gefragt

Viele Anregungen und tolle Methaper

Gute Anregungen

Thorsten Schaar begeistert mit tollen Anregungen nicht nur mit seinen Vorträgen z.B. zum Thema „Als Führungskraft in einem agilen Unternehmen“ oder im persönlichen Austausch im Anschluss, sondern mit diesem Buch auch in schriftlicher Form! Gemeinsam mit Uwe Habicher gelingt es ihm gut visualisiert, einfach in der Sprache und konsequent in der Denke eine Unternehmensform jenseits der üblichen Abteilungen und Silos vorzustellen.

Entscheiden an der richtigen Stelle

Bereits mit dem einführenden Beispiel von Nelsons Flotte und der Schlacht von Trafalgar wird klar, Wirksamkeit hängt immer (auch) an der Frage, ob an der richtigen Stelle entschieden wird. Was ist von der Unternehmensleitung zu entscheiden – was in der Abteilung – was im Team oder durch den Mitarbeiter selbst? Die Antwort: das hängt immer auch von dem Entwicklungszustand ab, in dem sich die betreffende Einheit befindet.

Flöße funktionieren anders als Kreuzfahrtschiffe

Die Autoren verwenden Metaphern aus der Fortbewegung auf dem Wasser. Anhand des Unterschieds zwischen einem Floß und einem Dampfschiff wird rasch deutlich, dass hier Führung unterschiedlich gelebt werden muss. Auf einem Floß können aufgrund der überschaubaren Anzahl noch alle zusammen entscheiden, auf einem Dampfschiff braucht es einen Kapitän als zentralen Punkt.

Unterschiedliche Finanzierung unterschiedlicher Reifegrade

Die Autoren schlagen vor, dass sich ein Unternehmen überlegt, wie es seine Investitionssumme auf die unterschiedlichen reifen Innovationen verteilen will. In Analogie zur klassischen Investitionslogik von Risikokapitalgebern clustern sie:

  • Startfinanzierung = „Startbahn“
  • Frühfinanzierung = Floß
  • A-Serie = Ruderboot
  • B-Serie = Dampfschiff
  • C-Serie = Dampfschiff mit extrem hohem Potenzial

Innovation lebt auch von Experimenten, die scheitern

Das gleiche gilt auch für die Führungspersonen, die sich in den einzelnen Stufen in die Verantwortung wagen. Auch hier ist nicht gesagt, dass nach dem Erreichen einer Schleuse der Kapitän identisch bleiben sollte. Die Anforderungen an einen Flößer sind nun einmal ganz andere, als an einen Kapitän auf einem Dampfschiff.

Fazit: Das Buch bietet noch zahlreiche weitere Anregungen: unbedingt lesen!

 

>> Bestellen Sie das Buch hier

 

Kommentieren