03.09.2013

Jeder zweite Arbeitnehmer kennt die Unternehmensstrategie seines Unternehmens nicht

Mich hat diese Zahl schockiert (vgl. www.wkdis.de/aktuelles/276004).

Und wenn ich mir dann noch den Ansatz von Antonovsky (vgl. Salutogenese) vergegenwärtige, dann heißt das, dass 50% der deutschen Arbeitnehmer einem unnötigen Belastungsgefüge ausgesetzt sind:

  • Sie verstehen die Unternehmensstrategie nicht, da diese unbekannt ist.
  • Demzufolge können sie auch keine Verhaltensweisen dazu entwickeln und
  • der Sinn der Unternehmensstrategie bleibt unerschlossen.

Im Ergebnis wird damit das Entstehen des Kohärenzgefühls – das als wichtige Voraussetzung für den produktiven Umgang mit Belastung gesehen wird – behindert bzw. verhindert. Die Lösung dazu wäre so leicht: gutes Führungsverhalten!

Es gilt natürlich auch gute Broschüren und Informationsmaterialen zur Information über die Unternehmensstrategie zu erstellen. Ihre Wirkung entfalten diese aber erst in der direkten Kommunikation durch den/die Vorgesetzten. Herzliche Einladung zu dieser täglichen Kärnerarbeit – die sich aber auch rasch lohnt! 🙂


  • Kategorien

  • Blog via E-Mail abonnieren

    Geben Sie ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.