03.02.2015

100% Mitarbeiterzufriedenheit durch Mitarbeiterjahresgespräche?

Bei den Führungskräften eines Kunden tauchte beim Erfahrungsaustausch in mehreren Runden die Frage auf, wie ich die Mitarbeiterjahresgespräche führen sollte, damit die Mitarbeiterzufriedenheit möglichst hoch sei.

Eine gute Gelegenheit über die Ausrichtung von Mitarbeiterjahresgesprächen zu reflektieren. Inhaltlich tragen Mitarbeiterjahresgespräche dazu bei, eine Organisation systematisch an den Unternehmenszielen auszurichten und für jede/n Mitarbeiter/-in den „Spielraum“ zu bestimmen, in dem sie/er aufgerufen ist, zum Unternehmenserfolg beizutragen. Diese Ausrichtung mag im unmittelbaren Gespräch nicht immer zur maximalen Harmonie und Mitarbeiterzufriedenheit beitragen – auf mittlere Sicht auf jeden Fall!

Nur wenn Mitarbeiter/-innen gut informiert sind, wie sie zum gemeinsamen Unternehmenserfolg beitragen können, also was sie dabei

  • mehr einbringen sollten,
  • weiterhin im gewohnten Maße beachten sollten und
  • vielleicht auch weniger machen können,

werden sich Mitarbeiter/-innen auf Dauer als Mitwirkende und aktiv Gestaltende erleben können. Bekanntlich ist das ein wesentlicher Faktor bei der Frage, wie sich intrinsische Motivation entwickelt.

Also: Mut haben und Engagement zeigen, um so Orientierung zu bieten und zur Ausrichtung der Mitarbeiter/-innen am Unternehmensziel beizutragen – auch wenn das einzelne Mitarbeiterjahresgespräch dadurch für die Führungskraft eine etwas größere „Herausforderung“ darstellen mag. Halten Sie durch!


Kommentieren

  • Kategorien

  • Blog via E-Mail abonnieren

    Geben Sie ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.