Buchbesprechung Clever texten fürs Web

Buchbesprechung Clever texten fürs Web

von Petra von Laak

Texten ist eigentlich einfach!

Die Autorin, eine erfahrene Unternehmerin mit einer Agentur für Unternehmenskommunikation, macht einem das Thema Texten für´s Web leicht. Sie macht sogar richtig Lust darauf. Frei nach dem Motto: Probieren geht über Studieren!

Was mir an dem Buch sehr gut gefällt: die Autorin unterliegt nicht der Versuchung, sich dem Optimierungsdiktat für das Web zu unterwerfen, sondern geht von der Fachkompetenz eines Autors aus. Nur wenn ich etwas zu sagen habe, dann lohnt sich es auch zu überlegen, wie ich diesen Inhalt ins Web bringen kann. Nur Text für´s Web ohne fundierten Inhalt, davon rät Laak eindeutig ab.

Nach einer allgemeinen Einführung ins Thema Schreiben, die ich bereits sehr inspirierend fand, geht die Autorin auf die Besonderheiten des Webs ein. Hier macht sie ausdrücklich deutlich, dass es im Wesentlichen um drei Dinge geht:

  1. Knapp und klar texten
  2. Das Geschriebene sollte auf einen Blick erfassbar sein
  3. Sachlich sein

Richtig spannend wird es, wenn die Autorin auf die verschiedenen Kanäle im Web eingeht.

  • Wie texte ich auf meiner Homepage?
  • Was gehört auf Facebook?
  • Wo duze oder sieze ich?
  • Auf welchem Kanal kommt, mit welchen Inhalten, am ehesten Resonanz (WhatsApp, Pinterest, Instagram)?
  • Wie verbinde ich die einzelnen Texte am besten miteinander, sodass mein ganz eigenes Netz entsteht?

Mich persönlich hat auch das kurze Kapitel über Storytelling sehr angesprochen.
Wie ist eine gute Story aufgebaut? Wie verbinde ich die Teile miteinander? Und was könnten den krönenden Abschluss bilden?

Petra van Laak gelingt es, das Buch selbst mustergültig zu texten, die Inhalte mit kleinen Visualisierungen leicht aufnehmbar auf den Punkt zu bringen und das Ganze durch Stories aus dem Agenturalltag aufzulockern. Für mich ein sehr gelungenes Buch, das Lust auf´s Ausprobieren und Experimentieren macht. Und was das Schöne am Texten im Web ist, man hat die Chance von dem/den Leser/-innen rasches Feedback zu bekommen und schnell dazuzulernen. Eigentlich sollte nach dieser Lektüre dem Texten im Web nichts mehr entgegenstehen.

>> Bestellen Sie das Buch hier

Kommentieren