Eine sehr persönliche Sicht auf Elie Wiesel

Eine sehr persönliche Sicht auf Elie Wiesel

„Die Überlebenden der Lager beschwören uns: Nehmt diese Berichte zur Kenntnis, lest sie immer wieder, um zu erkennen, wozu der Mensch fähig war und fähig ist, um zu sehen, wie brüchig die Eisdecke menschlicher Kultur ist“

Die Eisdecke der menschlichen Kultur ist brüchig

Als ein Weggefährte Elie Wiesels seit Mitte der 80er-Jahre des letzten Jahrhunderts folgt Reinhold Boschki dieser Aufforderung von ihr. Anhand seines eigenen Weges mit Elie Wiesel, führt der Autor gekonnt in die Grundthemen des Denkens, des Lebens und der Erfahrung des Friedensnobelpreisträgers ein. In seinem Schreibstil klingt die persönliche Faszination der Begegnung mit Elie Wiesel für den Leser nachvollziehbar durch.

Gleichzeitigkeit von Klage und Hoffnung

In der Lebensgeschichte von Elie Wiesel und in den Erzählungen, die Elie Wiesel häufig weitergegeben hat, zieht sich eine Grunderfahrung durch: die Gleichzeitigkeit von Klage und Hoffnung. „Der kühne Gedanke, dass man in Gott bleiben kann und dennoch gegen Gott reden und klagen darf“ (S. 79). Klage und Anklage gegen Gott ist nicht als Distanz zu verstehen, sondern als Nähe und intensive Beziehung.

Erinnerung an Elie Wiesel führt zur Hoffnung und in die Abgründe

Als Auschwitz-Überlebender ist für Wiesel Erinnerung Segen sowie Fluch zugleich. „Erinnerung führt zur Hoffnung, sie führt aber auch in die Abgründe menschlichen Daseins. Nur, wenn wir uns mit beidem auseinandersetzen, gewinnen wir die Möglichkeit für Neues, für den Aufbau einer menschlichen Welt. (…) Aus dieser Auseinandersetzung (mit der Vergangenheit) kann etwas Neues, Kreatives hervorgehen“ (S. 117).

Zu dieser Erinnerung durch eigene Erinnerungen sowie Erzählungen beizutragen, ist ein wesentlicher Punkt von Elie Wiesels Lebenswerk. Boschki nimmt sich der Aufgabe an, dieses Werk mit der Herausgabe des Gesamtwerkes von Elie Wiesel wach zu halten und in seiner Arbeit als Professor für Religionspädagogik in der Erziehung und Entwicklung von Menschen einzusetzen.

Die Erinnerungen dieses Weggefährten laden ein, sich mit dem Werk von Elie Wiesel intensiver auseinanderzusetzen. Gleichzeitig erleichtert das Buch den Zugang zum Werk Elie Wiesels.

>> Bestellen Sie das Buch hier

Kommentieren