27.11.2018

Digitalisierung in der Verwaltung statt Fleißarbeiten – Teil 2

Der Spaß geht weiter…

Verwaltung bei einem Besuch in der Commerzbank

Auch die Commerzbank bevorzugt für Ihre Verwaltung, die Papierform für bereits vorhandene Informationen. Medienbrüche sind fehleranfällig – Lean Administration sähe anders aus!

Für meine neue Bahncard 100 mit Kreditkartenfunktion, hatte mir die freundliche Servicemitarbeiterin nicht nur das Formular für die Bahncard, sondern auch ein Formular der Commerzbank für den Kreditkartenantrag ausgefüllt. Eine Kreditkarte, über die ich im Moment mit Gütligkeit 11/18 verfüge. Alles wäre so einfach gewesen, wenn es eine Möglichkeit gegeben hätte, den vorhandenen Datensatz auszudrucken, um für die Anschlusskreditkarte eine neue Orginalunterschrift auf den Antrag zu bekommen.

Unvollständige Unterlagen

Es kam leider wie es fast kommen musste. Offensichtlich ist der handschriftliche Antrag nicht vollständig ausgefüllt. Also erreichte mich ein freundlicher Brief der Commerzbank mit zwei Formularen zum Zurückfaxen. Jetzt hoffe ich, dass dieses Mal alles lesbar und richtig ausgefüllt ist – nachdem es letztes Mal der Mitarbeiterin der Deutschen Bahn nicht gelungen ist.

Ich frage mich, ob es wirklich keine andere Möglichkeit, als immer wieder Formulare handschriftlich mit Daten zu füllen. Sind diese doch beim Dienstleister bereits vorhanden…
Da freue ich mich wirklich auf deutliche Fortschritte in der Digitalisierung oder in der Anwendung der vorhandenen Digitalisierungsoptionen. Ich bleibe gespannt!


Kommentieren

  • Kategorien

  • Blog via E-Mail abonnieren

    Geben Sie ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.