01.04.2016

Eine fundierte Einführung in das Thema Lean

– Maßgeschneidert auf den öffentlichen Bereich –

Teeuwen gibt einen klassischen Überblick:

  • Um was geht es bei Lean?
  • Was meint Wertschöpfung?
  • Verschwendung entdecken.
  • Den Wertstrom sichtbar machen.
  • Flow- und Pull-Prinzip.
  • Mitarbeiter einbeziehen und aktivieren und Kaizen-Teams installieren.
  • Standardisierung, Perfektion und Prozessorientierung.
  • Wie verhält sich Lean zu Kosteneinsparungsprogrammen?
  • Arbeitsorganisation auf der Basis von 5 S.

In dieser recht klassischen Abfolge seiner Darstellung gelingt es dem Autor, die Spezifika der öffentlichen Verwaltung z.B. anhand ihrer verschiedenen Rollen (Service, hoheitliche Aufgaben, Werben um Mitgestaltung…) durch seine Beispiele sozusagen en passant einfließen zu lassen. Welch großer Erfahrungsschatz des Autors dahinterstecken muss, lässt die Aufzählung von Lean-Wirkungen auf der Seite 154 nur erahnen. Man mag es kaum glauben, dass sich die Durchlaufzeit für die Bearbeitung von Beschwerden von mehr als drei Monaten auf weniger als fünf Tage reduzieren ließ. Wie einfach wären viele Dinge, wenn sich die eigene Stadtverwaltung solch einem Lean-Programm widmen würde…

Die zahlreichen Beispiele werden durch Grafiken und Fotos von erfolgreichen Lean-Projekten sowie durch einen kleinen Anhang mit Arbeitsmaterialien ergänzt. Wer bereits über Lean-Kenntnisse verfügt, kann sich damit gut auf den öffentlichen Sektor vorbereiten; wer eine Einführung in das Thema mit dem Schwerpunkt Verwaltung sucht, ist mit diesem Band auch gut beraten.

Bestellen Sie das Buch hier.


Kommentieren

  • Kategorien

  • Blog via E-Mail abonnieren

    Geben Sie ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.