17.04.2015

Fundierte Erfahrung mit Lean

Die beiden Autoren James P. Womack und Daniel T. Jones stehen für fundierte Umsetzungserfahrung mit dem Thema Lean. Mit „Die zweite Revolution in der Automobilindustrie“, das sie gemeinsam mit Daniel Roos verfasst hatten, hatten sie Anfang der 90er-Jahre dem Thema Lean den Weg geebnet.

http://ecx.images-amazon.com/images/I/41BRKPQGRXL._SY344_BO1,204,203,200_.jpg

Obwohl Lean Thinking bereits 1996 mit der ersten Auflage erschienen ist: Es lohnt sich Seite für Seite. Warum? Nachdem Womack und Jones im ersten Teil in die Prinzipien des Lean Thinking einführen, besteht der zweite Teil v.a. aus Beispielen aus der Praxis. Diese fesseln aufgrund ihrer Detailliertheit und des eindeutig positiven Effekts!

Für einen ersten Blick ins Buch empfiehlt sich das Kapitel 15: Die Revolution wird verankert. Hier wird auf knapp 30 Seiten beschrieben, was bei der nachhaltigen Einführung von Lean zu beachten ist. Es geht keineswegs nur um die Anwendung von Verfahrensweisen, sondern es geht um die Implementierung einer Grundhaltung. Konsequenter Weise empfehlen hier die Autoren als erstes „Finden Sie einen Change Agent“ (S. 367). Und dann geht es natürlich auch um Vorgehensweisen im Detail. Und auch in den Details halten Womack/Jones den Fokus auf das Thema Mindset: „Wenn Sie etwas verbessert haben, verbessern Sie es erneut“ (S. 379).

Fazit: Eindeutig fünf Sterne!

P.S.: Ob die Aktualisierung und Erweiterungen in der Ausgabe von 2013 sich einen Neukauf lohnen, oder ob nicht eine frühere Auflage (oder gar die Erstauflage von 1996) eine preisgünstige Alternative darstellen, kann und will ich nicht bewerten.

Bestellen Sie das Buch hier.


Kommentieren

  • Kategorien

  • Blog via E-Mail abonnieren

    Geben Sie ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.