09.01.2015

„When nothing goes right, go left.“

Vielleicht ein Motto für 2015?

In der Zeit „zwischen den Jahren“ hat mich dieses Zitat (wieder einmal) sozusagen angesprungen. Natürlich macht es Sinn, das neue Jahr zu planen, sich Dinge vorzunehmen und zu organisieren. Normalerweise steigert eine gute Vorbereitung die Wahrscheinlichkeit, dass die Dinge dann auch so eintreten ;-)… doch eben nur normalerweise.

Ich wünsche mir für dieses neue Jahr, dass wir uns frei nach obigem Motto auch trauen, mit den Dingen, die nicht klappen wollen, auf eine andere Weise umzugehen. Vielleicht von einer anderen Seite her anzupacken, den gewünschten Effekt noch einmal zu überlegen, Wechselwirkungen erneut zu überdenken, die ich vielleicht bei der ersten Herangehensweise vergessen hatte u.v.m. Oder letztendlich auch zu akzeptieren, dass die Planung nur eine Phase einer Handlung ist, die Realisierung eine ganz andere – die häufig auch unerwartet und wenig vertraut ist. Aber genau da eröffnen sich für uns immer wieder neue Chancen dazuzulernen. Über uns selbst, über andere, über die Welt in der wir uns bewegen. Das Zitat von Woody Allen: „If you want to make God laugh, tell him about your plans.” deutet in die gleiche Richtung.

Meine Devise für 2015 ist von einer der Grundhaltungen im lösungsfokussierten Vorgehen (Insoo Kim Berg und Steve de Shazer) inspiriert: „Wenn es funktioniert – mach mehr davon. Wenn das, was du tust, nicht funktioniert, dann mach etwas anderes.“

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen privat und beruflich ein lehr- und lernreiches 2015,

Ihr Stephan Teuber


Kommentieren

  • Kategorien

  • Blog via E-Mail abonnieren

    Geben Sie ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.