Auf die eigenen Stärken besinnen

Beim Kongress Christlicher Führungskräfte, war auch Thomas Middelhoff als Gesprächsteilnehmer eingeladen. Es lohnt sich wirklich, ihm zuzuhören und von seinen zahlreichen Erfahrungen zu profitieren. Er selbst hat sich so eingeschätzt, dass er in seinem Leben fast keine der sieben Todsünden ausgelassen habe.

Innehalten – zur Besinnung kommen

Am Ende des Gesprächs kam natürlich die Frage, was er als Resümee gerne vor allem jungen Führungskräften mit auf den Weg geben würde. Sein erster Tipp: innehalten – zur Besinnung kommen können. Also sich immer wieder Situationen zu schaffen, in denen ich zu mir selbst finde und nicht durch Anreize von Außen von dem was mir guttut abgelenkt werde. Wolfgang Grupp, ein weiterer Gesprächsteilnehmer, hat sich dazu extra eine Hauskapelle bauen lassen, um mit wenig logistischem Aufwand die Auszeit für sich und mit Gott vor Arbeitsbeginn zu gestalten.

Auf die eigenen Stärken und Werte besinnen

Der zweite Tipp für junge Führungskräfte von Thomas Middlehoff war es, sich auf die eigenen Stärken und Werte zu besinnen. Sich diesen bewusst zu sein und nichts darüber hinaus zu akzeptieren. Anreize von Außen mögen kurzfristig attraktiv erscheinen, langfristig lenken diese nur vom eigenen Weg ab. Für Middlehoff ist sein Verhalten während seiner aktiven Zeit als Spitzenmanager bei Bertelsmann und Arcandor im nachhinein zum Teil nur schwer nachvollziehbar. Er erklärt es sich damit, dass er sich von sich selbst hat ablenken lassen. Und das meint er nicht als Entschuldigung, sondern als Versagen bei der Aufgabe, bei sich selbst zu bleiben.

Die beste Version seiner Selbst werden

Die Zielsetzung der Positiven Psychologie ist in den Worten von Abraham H. Maslow ausgedrückt: „helping the person to become the best, that he is able to become”. Wie kann ich die Potenziale, die ich in mir habe und die die Welt mir zur Verfügung stellt, zur Selbstentfaltung nutzen und diese Potenziale gleichzeitig zu Gunsten eines stimmigen Gesamten einsetzen? Für den Umgang mit Mitarbeiter*innen und Führungskräfte liefert Nico Rose hier gute Anregungen (http://www.loquenz.de/buecher/arbeit-positive-psychologie-praxisnah-umgesetzt).

Aktuelle Beiträge

Weitere Themen

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Scroll to Top