21.11.2014

Das eigene Führungshandeln immer wieder auf den Prüfstand stellen

James McGrath und Bob Bates reißen 89 Management-Theorien auf jeweils drei Seiten im Überblick kurz an (Darstellung, praktische Anwendung und Fragen zur Selbstreflexion). Natürlich ist es illusorisch einen fundierten Einblick in die jeweilige Theorie zu erhalten. Auch ist zu fragen, ob die dargestellten Theorien wirklich „die wichtigsten Management-Theorien“ (laut Untertitel) sind, da sich darunter kaum junge Ansätze finden. Ich denke da z.B. an den Ansatz von Scrum aus dem Projektmanagement, das in meinem Führungsalltag ähnlich wichtig wie das Pareto-Prinzip ist. Auf jeden Fall sind es klassische Management-Theorien, die die Autoren bieten.

http://ecx.images-amazon.com/images/I/41chAD7vSkL._SY344_BO1,204,203,200_.jpg

Was die Autoren auf jeden Fall leisten, ist Hilfe zur Selbstreflexion des oft alltäglichen Führungshandelns. Hier haben mich die „Impulse zur praktischen Anwendung“ und die abschließenden „Fragen, die Sie sich stellen sollten“ angesprochen.

Die Impulse zur praktischen Anwendung konkretisieren die jeweilige Theorie auf den unternehmerischen Alltag. Durch konkrete Hinweis oder Impulsfragen machen sie den Transfer von der Theorie in die Praxis leicht. Hier bemerkt man die jahrelange Berufserfahrung der Autoren. Besonders gut haben mir die „Fragen, die Sie sich stellen sollten“ gefallen. In der Regel werden damit zwei Facetten der skizzierten Theorie in den Blick genommen, über die sich eine ausführliche Reflexion des eigenen beruflichen Handelns absolut lohnt.

Als Fazit: Für den Überblick über Management-Theorien gibt es deutlich bessere Werke; für die Anregung zur Selbstreflexion: sehr empfehlenswert.

Bestellen Sie das Buch hier.

 

 


Kommentieren

  • Kategorien

  • Blog via E-Mail abonnieren

    Geben Sie ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.