21.09.2018

Alexa Coaching – die Verbesserungskata

Mit „Leadership365“ wollen wir die Potenziale der Digitalisierung für aktive Führungskräfte nutzbar machen

Coaching mit Alexa – warum nicht?

Unser aktuelles Projekt „Leadership365“ zum Thema Coaching, verfügt über ein neues Tool. Mit „Leadership365“ wollen wir die Potenziale der Digitalisierung für aktive Führungskräfte nutzbar machen. Z.B. durch rund um die Uhr verfügbares Coaching mit Hilfe von KI und Remote-Coaches oder bei Unterstützung in der Fragestellung, mit Hilfe welcher digitalen Tools ich welche Führungssituationen effizienter gestalten kann (eine aktuelle Diskussion bei uns im Moment: Wozu taugen e-Mails und wann sind Kollaborationsplattformen wie slack deutlich effizienter?).

Verbesserungskata nach Mike Rother

Die Verbesserungskata ist wahrscheinlich einigen schon aus dem Umfeld von Lean und Lean Administration bekannt. Ich kann die Verbesserungskata als ein Leadership Pattern nutzen, um kontinuierliche Verbesserung anzuregen und meine Mitarbeitenden dabei zu unterstützen, innovative und tragfähige Lösungen zu entwickeln. Durch ständiges Üben (Kata) etabliert sich die Verbesserungskata als Gewohnheit. Ziel ist, wissenschaftliches Denken und Handeln zu automatisieren. Die Anwendungsroutine hilft dabei, Zwischenziele, die in Richtung einer großen Vision liegen, zu erreichen.

Wir haben die Verbesserungskata als Alexa Skill umgesetzt. Den Prototyp können Sie auf Ihrem Echo Dot oder anderen Geräten testen, auf denen Amazon Alexa funktioniert. Hier können Sie den Skill aktivieren.

Ich bin auf Feedbacks gespannt!

Mehr zum Thema
Kata-Managementkultur
Toyotas-Kata-Erfolgsmethoden


Kommentieren

  • Kategorien

  • Blog via E-Mail abonnieren

    Geben Sie ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.