11.03.2016

Ein Potpourri an guten Ideen und Tipps

– Insbesondere zum Thema Achtsamkeit –

 

„Ich sehe meine Aufgabe darin, Ihnen liebe Leser, möglichst pragmatische Ideen anzubieten, wie Sie emotional und mental so fit bleiben oder werden, dass Sie gerne einen guten Job machen“ (S. 15). Vorweg gesagt: Dazu bietet die Autorin wirklich viele gute Tipps, leider spart sie den Körper als Thema (Ernährung, Bewegung…) praktisch aus – schade!

Man merkt dem Buch von Katharina Maehrlein ihre umfangreiche Praxiserfahrung in der Beratung rund um das Thema Resilienz an. Ob sie tatsächlich in 19 Jahren rund 30.000 Führungskräfte trainiert und gecoacht hat, wie es der Umschlagtext nahelegt oder ob damit nicht eher Vortragsteilnehmer/-innen gemeint sind, sollte dieser Erfahrung keinen Abbruch tun.

Zu Beginn breitet sie anhand von aktuellen Anforderungen an Führungskräfte (z.B. die nicht mehr einfach VUKA-Arbeitswelt, Ängste und Erwartungen im Inneren, Anforderungen durch Industrie 4.0 u.ä.) aus und stellt das Konzept der Resilienz als Bewältigungsstrategie vor. Die Selbsttest helfen dem Leser, den Grad der eigenen Betroffenheit grob einschätzen zu können.

Im zweiten Kapitel begründet die Autorin, dass der Antrieb sich selbst zu stärken nur von innen kommen kann, um dann auf das Konzept der Achtsamkeit hinzuführen. Hier wird es richtig spannend: Angefangen von „Achtsamkeit to go“ bis hin zu Achtsamkeit als Teil unseres Lebens.

Im dritten Kapitel lenkt Maehrlein den Blick auf Führung. Nachdem sie begründet hat, wie die Art der Führung Einfluss auf die Gesundheit der Mitarbeiter hat, stellt sie unter dem Stichwort New Leadership dar, dass der transaktionale Führungsstil nicht mehr genügt, sondern den transformationalen Führungsstil sozusagen weiterentwickelt werden sollte. Auch hier bietet sie wieder Checklisten zur Selbsteinschätzung.

Was das Buch auszeichnet, sind die vielen Selbsttests, die für die einzelnen Handlungsfelder sensibilisieren. Auch die Tipps zum Umgang mit sich selbst, meinen Mitarbeitern/-innen und zur Förderung von Resilienz in der Firmenkultur sind zahlreich und häufig gut umsetzbar. Auch die Grenzen der Möglichkeiten, die ich als Führungskraft besitze, thematisiert die Autorin äußerst hilfreich. Schade nur, dass Hinweise auf weitere Handlungsfelder wie Ernährung, Bewegung, Spiritualität… kaum zu finden sind. Dann wäre das Werk 5 Sterne wert, so muss es bei 4 Sternen bleiben.

Bestellen Sie das Buch hier.

 

 


Kommentieren

  • Kategorien

  • Blog via E-Mail abonnieren

    Geben Sie ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.