20.08.2019

Hat Herr Janosch recht …?

Nach dem Urlaub – Abstand klärt vieles

Der Wiedereinstieg nach dem Urlaub war spannend. Was hat sich verändert? Zu meiner Erleichterung war viel vertraut: Die Kollegen/-innen sind noch da, und eine neue Kollegin hat in der Zwischenzeit bei uns die Arbeit aufgenommen; neue Kundenwünsche und Beratungsanfragen sind eingetroffen; die noch nicht abgeschlossenen Themen warten auf einen; aber: die einen oder anderen offenen Punkte haben sich z.T. deutlich relativiert.

Vielleicht sollte ich doch öfters den Rat von Herrn Janosch bei Überforderung am Arbeitsplatz ernst nehmen: Abstand nehmen, durchatmen, abwarten…

Für alle zum Schmunzeln:

Herr Janosch - Überforderung am Arbeitsplatz - Nach dem Urlaub zurück am Arbeitsplatz

Quelle: DIE ZEIT

Change Management und Lean Administration nach dem Urlaub

Ich freue mich auf jeden Fall, dass wir nach dem Sommer bei einigen Kunden unsere Beratungen zum Thema Change Management und Lean Administrationen fortsetzen und auch neue Projekte starten werden. Im Gegensatz zu Herrn Janosch, indem wir direkt vor Ort sind und mithelfen, wie die anstehenden Herausforderungen in einem guten Miteinander von Mitarbeitern und Führungskräften angepackt und gestaltet werden können.

Öffentliche Auftraggeber – agiles Gestalten

Was mich besonders freut, dass für 2019 und mit Blick auf 2020 recht viele unserer Kunden im öffentlichen Bereich (Kommunen, Zweckverbände, Körperschaften des öffentlichen Rechts…) wirken.
Ein häufiges Meinungsbild besagt, dass im öffentlichen Bereich Entwicklungen eher ausgesessen statt gestaltet werden. Wir erleben es ganz anders. Es existiert Engagement und Freude am Gestalten – auch wenn der öffentlich-rechtliche Rahmen manchmal sehr enge Grenzen vorzugeben scheint. Genau da sind dann Kreativität und Hartnäckigkeit gefragt.

So lösen beim Thema Daseinsvorsorge (z.B. Wasser oder Abwasser, Gestaltung des öffentlichen Raums) unter anderem der steigende Aufwand für Instandhaltung, erhöhte Anforderungen an Sicherheit und Transparenz, Wettbewerb um talentierte Mitarbeiter oder die nachlassende Bereitschaft der Bürger, all dies über steigende Gebühren zu kompensieren, nicht nur Resignation aus; vielmehr entwickelt sich bei einem Teil der Betriebe und der Mitarbeiter Motivation nach ungewohnten und innovativen Lösungswegen. Hier ist es für uns als Berater/innen ein Geschenk, bei dieser Dynamik mitwirken zu dürfen.

Ich freue mich darauf, nach der Sommerpause wieder mit dabei zu sein!


  • Blogbeiträge als E-Mail erhalten

    Geben Sie ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren